Spielkultur e.V.
........................... Spaß am Spiel .....................

Spielemesse

Spielbox Messeschau
Hallenpläne

Essen "Spiel 2014"

Nach 8 Stunden fahrt waren wir endlich in Essen angekommen und konnten nach einer erholsamen Nacht endlich  die Internationale Messe besuchen.

Wir konnten auch gleich das erste Spiel von Hans im Glück probespielen da Inka und Markus uns Plätze frei hielten.

Die Staufer











Sehr gelungenes Spiel von Andreas Steding und auch sehr schöne Illustation von Franz Vohwinkel! Jede Runde wird in einer schon festgelegten und einer variablen Stadt die Mehrheit gewertet und danach die Siegpunkte verteilt! Am schluss kommt 5 Zwischenwertungen noch die Endwertung, der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt!

Spielanleitung
 

Orléons










Orléons von Reiner Stockhausen hat uns sehr gefallen!
Im Spiel müssen wir unsere, aus dem Säckchen gezogene, Gefolgsschaft auf unserem Tablau in Gebäude/Orte einsetzen, um Aktionen ausführen zu dürfen. So bekommen wir z.B. vom Bauern Warenplättchen wie z.B. Getreide oder Käse und vom Gelehrten in kombination mit dem Ritter, Entwicklungspunkte.

Entwicklungspunkte laufen wir an einer Entwicklungsleiste entlang und passieren mit einem Stern makierte Felder, die als Multiplikator der Siegpunkte für das Spielende dienen.
Dieser Multiplikator bringt uns aber nur vorran wenn wir in verschieden Aktionen spezielle Bürgerplättchen gesammelt oder Kontore auf dem Landschaftsplan gebaut haben.

Auf dem Landsschaftsplan können wir durch Bewegung unserer Händlerfigur auf den Wegen und Flüssen, Kontore bauen und 5 verschiedene Warenplättchen sammeln. Diese sind für die Schlusswertung 1-5 Siegpunkte wert und bewaren uns bei Ereignissen wie z.B. bei der "Ernte" 5 Münzen abzugeben die wiederum diese Siegpunkte wert sind!

Spielablauf:

Am Anfang jeder Runde (es werden 18 gespielt) Wird ein Stundenglasplätchen mit einem Ereigniss aufgedeckt das am Ende der Runde in Kraft tritt.

Nun wird auf der Bauernleiste bei der "Volkszählung" kontrolliert wer am weitesten vorn und hinten liegt. Der Vordeste bekommt 1 Münze der Hinterste verliert 1 Münze. Bei gleichstand passiert nichts.

Nun werden die Personenplättchen aus eurem Säckchen gezogen und auf die dafür vorgesehene Ablage "Markt" auf dem Tablau gelegt.

Anschließend platzieren entweder alle gleichzeitig oder mit dem Startspieler beginnend, alle ihre Personenplättchen auf ihren Gebäuden/Orten (es müssen nicht alle gelegt werden)

Beginnend mit dem Startspieler dürfen nun alle Gebäudeaktionen ausgeführt werden die voll belegt sind. Die dafür verwendetet Personenplättchen werden wieder ins Säckchen geschmissen.
Z.B. mit dem Schiff den Fluss hinauf fahren

Abschließend tritt nun das Ereigniss in Kraft und der Startspieler wird weitergegeben. (Es beginnt Runde 2 von 18)

Fazit:

Sehr gelungenes strategisches Spiel, dass mich mit seiner Grafik am Anfang nich ganz überzeugt hat. Das änderte sich aber im laufe des Spiels. Die Spielregel ist schnell erklärt und verstanden und es ist möglich, dass jeder seine eigene Taktik ausklügelt und trotzdem die gleichen Chancen hat das Spiel für sich zu entscheiden.
Interessant fand ich den Mechanismuss des Rathauses, um die Aktion "segenreiche Werke" auszuführen.
Dorthin können Personenplättchen entsendet werden und man bekommt für jede eingesetzte Person die angezeigten Münzen. Derjenige der den letzten Platz eines "segenreichen Werkes" verbaut bekommt sogar die darauf liegende Bürgerfigur!
Deshalb gibt es immer abzuwägen ob man ein oder mehrere Personenplättchen auf einen Standort legt, an dem ein anderer Spieler, bei seinem anschließenden Aktion, diesen abschließen könnte um die Bürgerfigur zu bekommen. (zur Erinnerung: Die Bürgerfiguren dienen als Multiplikator der Siegpunkte mit den Entwicklungspunkten am Spielende!)

Spielanleitung
 

Die Alchemisten










In Die Alchemisten von Matus Kotry müssen wir Tränke brauen die uns bestenfalls nicht vergiften oder gar versteinern!
Im Wettlauf müssen die Spieler die besten Zaubertrank Kombinationen herausfinden und auf dem Markt verkaufen. Wer es sich einfacher macht, der kann versuchen als Scharlatan, noch nicht belegte Trankkombinationen, an Unwissende zu verkaufen.
Um herrauszufinden ob z.B. eine Rabenfeder mit einem Skorpion in einen brauchbaren Trank verwandelt werden kann, benutzt man die dazugehörige App fürs Smartphone  (Alchemists: Lab Equipment)
Leider konnten wir dieses Spiel nicht probespielen aber es hört sich interessant an und die Illustation ist ein Traum!

Spielanleitung Englisch






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Nachricht: